Versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Knielinger Badenliga-Saison

TV Knielingen – TV Hardheim 40:34 (20:14)

Knielingen. (ver) - Beim letzten Badenliga-Spiel der Saison zeigten sich die Angreifer des TV Knielingen und des TV Hardheim von ihrer besten Seite. Am Ende sahen die zahlreichen Zuschauer einen 40:34-Heimsieg der Fächerstädter.

Die Knielinger machten von Beginn an da weiter wo sie vor Wochenfrist beim Auswärtserfolg in Friedrichsfeld aufgehört hatten. Mit druckvollem Spiel glichen sie die anfängliche Gästeführung (0:2) aus und führten nach acht Spielminuten mit zwei Treffern (5:3). In dieser Phase agierten Kracht und Co. einfach besser als die Konkurrenz aus Hardheim, deren Defensive über 15 Minuten brauchte, um sich auf die schnellen Knielinger Kombinationen einzustellen. Mit der 14. Spielminute erwarfen sich die Hausherren eine Vier-Tore-Führung (10:6). Danach legten allerdings die Gäste einen Zwischenspurt hin, der zu einer Ergebnisverbesserung führte (10:8 und 11:9). Drei schnelle Knielinger Treffer sorgten dann allerdings wieder für einen größeren Abstand (14:9). Zur Pause waren es dann bereits sechs Tore (20:14).

 

Nach der Pause ging das Torfestival weiter. Der schnelle Takt der Treffer sorgte für eine Herausforderung beim Hallensprecher, der sich über mangelnde Beschäftigung wohl kaum beklagt haben dürfte. Beide Mannschaften ließen über die gesamte Distanz nie nach und suchten immer den direkten Weg zum Tor. Über die Zwischenstände 23:16, 25:19 und 29:21 (42.) ließen sich die Knielinger, die erneut ersatzgeschwächt angetreten waren und in Timo Bäuerlein (14 Tore) den Topscorer des Spiels in ihren Reihen hatten, nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. 15 Sekunden vor dem Ende markierte dann Nicolai Weis Treffer Nummer 40 für seine Farben in diesem sehenswerten Spiel.

 

Ein sichtlich zufriedener TVK-Trainer Marco Hägele erklärte nach dem Abpfiff: „Schon in Hockenheim haben wir stark gespielt, allerdings in den letzten Minuten das Spiel abgegeben. Ebenso gut agierte die Mannschaft in Friedrichsfeld und wurde dafür mit zwei Punkten belohnt. Heute haben wir erneut eine gute Leistung gezeigt, auch wenn die Abwehr nicht optimal funktioniert hat. Ich bin zufrieden, dass wir mit einem guten Auftritt aus der für uns nicht ganz einfachen Saison gehen. Jetzt wollen wir uns am nächsten Samstag noch den Kreispokal holen.“ Mit der letzten Bemerkung spielt Marco Hägele auf das Kreispokalendspiel an, für das sich neben den Knielingern die SG Stutensee/Weingarten qualifiziert hat (nächster Samstag, 19 Uhr, Rheinhold-Crocoll-Halle KA-Knielingen).

 

TV Knielingen: Sascha Helfenbein (Tor), Jens Grüner (Tor), Timo Bäuerlein (14), Tobias Duthweiler (3), Nicolai Weis (1), Tim Miler (4), Fabian Meinzer (4), Sven Walther (6), Lukas Waldmann, Felix Kracht (7), Jochen Rabsch (1).

Mit freundlicher Genehmigung von Thomas Holstein