Sieg und Aufstieg für Sebastian Henke

Ellmendingen. (ver) - Marlene Janik(U13w) und Sebastian Henke sorgten für die Spitzenergebnisse der Ellmendinger Radsportler bei den Wettbewerben in der vergangenen Woche. Janik konnte in Offenburg-Fessenbach bereits ihren vierten Saisonsieg erringen, Henke gewann in Ilsfeld Auenstein das Rennen der Elite-C und stieg dadurch in die Elite-B auf und  Plinius Naldi (U13) war auf der Bahn in Linkenheim nicht zu bezwingen. Zweite Plätze gab es in Fessenbach und Kirrlach jeweils durch  Katharina Becker (U15w), durch Johannes Janik (U17) in Linkenheim, und Moritz Augenstein (U17) in Ludwigsburg-Eglosheim.

 

Offenburg-Fessenbach war Austragungsort der dritten Etappe der Rennserie „Badenpokal 2013“. Bei äußerst widrigen Wetterverhältnissen setzte sich Marlene Janik nach zehn Runden auf dem welligen, 1,4 Kilometer langen Rundkurs in einem spannenden Finale gegen Finja Meier aus Eichstetten durch und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung. Ebenfalls sehr eng ging es über die gleiche Distanz bei den U15w zu. Katharina Becker löste sich frühzeitig mit ihrer Kontrahentin Sandra Hiss (Eichstetten) vom Feld und wurde im Sprint nur hauchdünn auf Platz zwei verwiesen. Beachtlich schlug sich der jüngste Ellmendinger, Julius Janik (U11), der  nach sechs Runden als Sechster gewertet wurde.

 

Nicht besser war das Wetter beim „Großen Preis AEG Nähmaschinen“ im pfälzischen Leimersheim, wo Kälte, Regen und Wind die ständigen Begleiter der Wettbewerbe waren. Nur wenig ließen sich davon Sebastian und Simon Henke beim Rennen der C-Klasse beeindrucken und überzeugten nach 50 Runden zu je 1,3 Kilometern als Vierter und Siebter.  Noch besser machte es Sebastian Henke beim Kriterium in Ilsfeld Auenstein. Als Solist überrundete er auf dem 700 Meter langen, 90 Mal zu fahrenden Kurs das gesamte Feld, stieg somit als unangefochtener Sieger auf das Podest und gleichzeitig von der C- in die B-Klasse auf. Als Siebter in Leimersheim platzieren konnte sich  -trotz eines Sturzes in der letzten Kurve-  Moritz Augenstein (U17) in seinem über 30 Kilometer führenden Rennen. Als Fünfter wurde nach zwölf Runden Plinius Naldi (U13) gewertet.

 

Gut erholt von seinem Pech in Leimersheim zeigte sich Augenstein in Ludwigsburg-Eglosheim, wo er nur die Überlegenheit von Georg Zimmermann aus Augsburg anerkennen musste, sein Teamkollege Johannes Becker wurde 14. Beim Wettbewerb der Amateure dort kamen Christian Rupf und Steffen Lemke als 15. bzw. 19. Ins Ziel.

 

Die vierte Etappe der Badenpokal-Serie führte den Radsportnachwuchs auf die Bahn nach Linkenheim bei Karlsruhe, wo in den einzelnen Klassen ein Omnium aus Zeitfahren, Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren ausgetragen wurde. Bei den U13 setzte sich  Plinius Naldi vor Maximilian Boos (Mühlhausen) und dem Oberhausener Thies Springmann durch, Johannes Janik (U17) musste sich nur Sebastian Hechler aus Oberhausen geschlagen geben. Katharina Becker (U15w) und Julius Janik (U11) belegten die Plätze vier und fünf.

Top-Ten Ränge gab es für die Ellmendinger Pedaleure durch Roland Golderer (Elite-A) und Simon Henke (U23-C) in Queidersbach, die in ihren Rennen jeweils Zehnter wurden. Mit Michael Groß (Elite-C, Siebter in Kirchheim/Teck), Pia Weber (Elite-F), Fünfte in Kirchheim/Teck) und Roman Sedlmair (Elite-B, Sechster in Kirrlach) konnten sich drei weitere Sportler aus dem Winzerort im Vorderfeld platzieren. Ebenfalls in Kirrlach startete Katharina Becker im Feld der U13 und musste nach zwölf Kilometern nur Tom Streicher aus Darmstadt den Vortritt lassen.

                    Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Rupf