MSC Ubstadt-Weiher – MSC Comet Durmersheim 0:6

Ubstadt-Weiher. (ver) - Am Samstag bestritt der MSC Ubstadt-Weiher vor ca. 250 Zuschauern sein Heimspiel gegen den MSC Comet Durmersheim in der Motoballarena.
Im ersten Viertel war das Spiel auf beiden Seiten ausgeglichen. Der MSC versuchte mehrmals direkt vor dem Tor, aber auch durch 16-Meter-Freistöße, in Führung zu gelangen. Der Gast zeigte sich jedoch ebenfalls bissig und hatte mehrere gute Chancen das erste Tor zu erzielen - jedoch auch vergeblich.

Im zweiten Viertel ließ der MSC stark in seiner Offensive , aber auch Defensive nach. Der Comet nutzte dies sofort aus und erzielte gleich 4 Tore durch P.Palach (26.Min/28.Min./29.Min./32.Min.) und 1 Tor durch Ali Topkaya .

Nach der Halbzeit kehrte der MSC etwas offensiver zurück und probierte nun auch wieder vor dem gegnerischen Tor gefährlicher zu sein. Das änderte sich allerdings als U. Maurer wegen eines Fouls mit der roten Karte vom Platz geschickt wurde und nur noch 3 Spieler auf der Seite des MSC Ubstadt-Weiher standen.
Im letzten Viertel zeigten die Gäste ihr Potenzial und schossen in der 64. Minute das 6:0 durch Daniel Kranefeld. Vom Gastgeber selber, war nicht mehr viel zu sehen in diesem Viertel.

FAZIT:
Comet Durmersheim agressiv und entschlossen, der MSC Ubstadt-Weiher liefert sein wohl schlechtestes Spiel in dieser Saison ab.

Da bleibt nur zu hoffen das der Trainer Jürgen Schick seine Mannschaft gegen den Taifun Mörsch am kommenden Freitag besser auf das Spiel einstellen kann. Dies wird kein leichtes Spiel werden weil Schick erneut mit einer geschwächten Mannschaft ein Auswärtsspiel bestreiten muss. Durch die rote Karte von Uwe Maurer wird er gegen Mörsch nicht mit von der Partie sein.
Mit freundlicher Genehmigung von Sören Gerber.